Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Shootings, Workshops und Fortbildungsveranstaltungen

Berufsfotograf
Manuel Gruber
Babenbergerstrasse 24
2410 Hainburg an der Donau

I. Allgemeines

1.1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von Manuel Gruber durchgeführten Aufträge, Lieferungen und Leistungen, für erstellte Angebote, für die Erteilung von Lizenzen und Werknutzungsbewilligungen sowie bei Übertragung von Werknutzungsrechten. Eine verbindliche Buchung gilt als Anerkennung dieser AGB.
1.2. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen und erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass Manuel Gruber diese schriftlich anerkennt. Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären.
1.3. Angebote, Preislisten, Prospekte und sonstige Drucksorten sind freibleibend und unverbindlich.
1.4. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung, auch ohne ausdrückliche Einbeziehung, auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Fotografen.
1.5. Angegebene Lieferzeiten und Termine sind unverbindlich. Ihre Nichteinhaltung, verursacht durch höherer Gewalt wie Krieg, Streiks, Betriebs- oder Verkehrsstörungen sowie Lieferschwierigkeiten seitens der Vorlieferanten welche auf die Herstellung bzw. den Versand einwirken, begründet keinen Anspruch auf Rücktritt vom Vertrag sowie direkten oder indirekten Schadenersatz wegen Nichterfüllung des Vertrages.
1.6. Mündliche Vereinbarungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung damit sie Gültigkeit erlangen.
1.7. Der Auftraggeber erkennt meine Bildauffassung und Gestaltung mit Erteilung des Auftrages ausdrücklich an. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Für bereits begonnene Arbeiten behält der Fotograf den Vergütungsanspruch. Schadensersatzansprüche, insbesondere auch bei Hochzeitsaufnahmen, sind ausgeschlossen.
1.8. Sämtliche Arbeiten werden von Manuel Gruber mit der größtmöglichen Sorgfalt und nach bestem Können ausgeführt oder an andere Firmen mit vergleichbarem hohen Niveau, weitergegeben. Reklamationen bei offensichtlichen Mängeln müssen innerhalb von 8 Tagen geltend gemacht werden. Eine Anerkennung ist jedoch nur bei Vorlage der beanstandeten Arbeit möglich.
1.9. Die Rohdaten verbleiben beim Fotografen und eine Herausgabe der Rohdaten an den Auftraggeber erfolgt grundsätzlich nicht. Eine Aufbewahrung der Daten und Negative erfolgt ohne jegliche Gewähr. Für einen Verlust der Aufnahmen durch fehlerhafte Datenträger und dgl. ist Manuel Gruber nicht haftbar.
1.10. Ein Vertrag mit dem Fotografen kommt nur durch die schriftliche Bestätigung des Angebotes zustande. Für Privatkunden gilt eine Akontozahlung von 1/3 des vereinbarten Honorars, mindestens 3 Wochen vor dem vereinbarten Fototermin.

II. Urheberrecht

2.1. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem von Manuel Gruber gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke (geistiges Eigentum) im Sinne des Urheberrechtsgesetz handelt.
2.2. Die von Manuel Gruber hergestellten Lichtbildwerke sind grundsätzlich nur für den Eigengebrauch des Auftraggebers bestimmt.
2.3. Erteilt Manuel Gruber die Werknutzungsbewilligung an seinen Werken, ist – sofern nicht ausdrücklich etwas Anderes vereinbart wurde – jeweils nur die einfache, nicht ausschließlich wirkende Befugnis übertragen. Alle übrigen Rechte, einschließlich des Eigentums an den Negativen, Raw-Files, bleiben bei Manuel Gruber.
2.4. Werknutzungsbewilligungen gelten erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars an Manuel Gruber als erteilt.
2.5. Bei der Verwendung der Lichtbilder in Zeitungen, Zeitschriften und Druckwerken, sowie auf gewerblichen und privaten Webseiten und sonstige Veröffentlichung, sofern nichts Anderes vereinbart wurde, ist der Fotograf als Urheber des Lichtbildes mit der Nennung: © Manuel Gruber, photo-gruber.at, zu nennen. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt den Fotografen zum Schadenersatz.

III. Preise, Zahlungsbedingungen

3.1.Für die Herstellung der Lichtbilder bzw. die erbrachte Dienstleistung wird ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder eine vereinbarte Pauschale berechnet. Nebenkosten (Reisekosten, Modellhonorare, Spesen, Requisiten, Labor- und Materialkosten, Studiomieten etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen sofern Sie nicht in einer vereinbarten Pauschale enthalten sind.
3.2. Sofern kein Zahlungsziel vereinbart wird, sind die gelegten Rechnungen sofort ab Rechnungslegung zur Zahlung fällig. Die Rechnungen sind ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar.
3.3. Bei Zahlungsverzug werden Mahn- und Inkassospesen sowie Verzugszinsen in der Höhe von 9,2% über dem Basiszinssatz verrechnet. Dabei ist der Basiszinssatz, der am ersten Kalendertag eines Halbjahres gilt, für das jeweilige Halbjahr maßgebend. Der Ersatz dieser Spesen gilt als vereinbart. Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass im Falle von Zahlungsverzug alle Arbeiten und Waren bis zur vollständigen Bezahlung einbehalten werden.
3.4. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware oder Dienstleistung Eigentum von Manuel Gruber.

IV. Rücktritt / Stornobedingungen

4.1. Ein Rücktritt von einem Auftrag erfordert die Schriftform, dies erfolgt per Brief an Manuel Gruber, Babenbergerstrasse 24, 2410 Hainburg, oder als E-Mail an info@photo-gruber.at, es gilt das Datum des Poststempels.
4.2. Tritt der Kunde vor dem vereinbarten Fototermin vom Vertrag zurück, so sind 30% der im Auftrag vereinbarten Summe als Ausfallhonorar an den Fotografen zu zahlen. Erfolgt der Rücktritt innerhalb von zwei Wochen vor dem Fototermin, so beträgt das Ausfallhonorar 50%, innerhalb 24 Stunden bzw. bei Hochzeitsfotografie-Aufträgen eine Woche vor dem Fototermin 100% der vereinbarten Summe. Gesetzliche Rücktrittsrechte bleiben von dieser Regelung unberührt
4.3. Sie können innerhalb von 14 Tagen nach Auftragserteilung von ihrem Auftrag zurücktreten (Widerrufsrecht), sollte die Lieferung der Ware bereits erfolgt sein, so sind die Kosten der Rücksendung vom Auftraggeber zu tragen.

V. Seminare und Workshops

5.1. Anmeldung zu Seminaren und Workshops
Die Anmeldung zur Teilnahme an Seminaren und Workshops erfolgt per Anmeldeformular oder Mail an info@photo-gruber.at. Nach Zusendung des Formulars erhalten Teilnehmer von mir eine Buchungsbestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses). Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen und in weiterer Folge des Zahlungseinganges auf dem Konto von Manuel Gruber berücksichtigt. Mit Zugang der schriftlichen Bestätigung durch Manuel Gruber beim Teilnehmer, vorzugsweise per Mail, gilt der reservierte Platz als bestätigt.
5.2. Zahlungsbedingungen
Bei Buchung eines Seminars/Workshops ist das Entgelt für die Veranstaltung bis mindestens 14 Tage vor dem Veranstaltungsdatum per Überweisung zu entrichten. Sollte die Buchung kurzfristig, innerhalb des ausgewiesenen Zeitraumes von 14 Tagen bis zum Veranstaltungsbeginn erfolgen, ist der Rechnungsbetrag unmittelbar zu überweisen.
5.3. Rücktritt des Teilnehmers, Stornierung
Die Buchung eines Seminars oder eines Workshops kann vom Teilnehmer bis zu 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn, ohne Nennung von Gründen, kostenlos storniert werden. Maßgeblich ist jeweils das Datum des Eingangs der schriftlichen Stornierung bei Manuel Gruber. Bereits gezahlte Entgelte für Seminare oder Workshops werden in diesem Fall zurückerstattet. Spätere Stornierungen sind kostenpflichtig. Bei Stornierungen innerhalb von weniger als 30 Tagen bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50% des vereinbarten Teilnahmeentgelts und bei Stornierungen innerhalb von weniger als 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn 100% des vereinbarten Teilnahmeentgelts zu leisten. Bei Nichterscheinen zu Veranstaltungsbeginn ist das volle Teilnahmeentgelt fällig, soweit der Teilnehmer nicht nach Absatz 1 zurückgetreten ist.
5.4. Rücktritt des Veranstalters
Manuel Gruber bzw. der Veranstalter behält sich vor, aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Die Teilnehmer werden hiervon schriftlich oder telefonisch in Kenntnis gesetzt und bereits bezahlte Teilnahmeentgelte werden vollständig zurückerstattet. Ausgenommen der Rückerstattung bereits entrichteter Entgelte bestehen bei Absage eines Workshops/Seminars keinerlei weitere Ansprüche.
5.5. Änderungsvorbehalte
Wir sind berechtigt, einen vorgesehenen Vortragenden bzw. Model im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch eine andere, hinsichtlich des Veranstaltungsthemas gleich qualifizierte Person zu ersetzen, ebenso behalten wir uns das Recht vor den Ablaufplan zu modifizieren, Soweit Ziel und Inhalt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Ein Recht, das Teilnahmeentgelt zu kürzen, ergibt sich hieraus für den Teilnehmer ebenfalls nicht.
5.6. Haftung
Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von Manuel Gruber oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht. Alle Geräte, die Lokalität und Einrichtungsgegenstände, welche von Manuel Gruber für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden, sind von den Seminar- und Workshop Teilnehmern pfleglich zu behandeln. Für Schäden die durch den Seminarteilnehmer verursacht werden hat dieser in vollem Umfang aufzukommen.
Die Teilnahme an Seminaren und Workshops erfolgt auf eigene Gefahr – eine Haftung für Unfälle während einer dieser Veranstaltungen durch Manuel Gruber sowie beteiligte Veranstalter ist ausgeschlossen.
5.7. Urheberrecht/Bildrechte
Sämtliche Seminarunterlagen sind das geistige Eigentum von Manuel Gruber oder des jeweiligen Urhebers und dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers, weder komplett noch auszugsweise für gewerbliche Zwecke verwendet werden. Eine private Verwendung, z.B. als Nachschlagewerk, ist zulässig. Von Manuel Gruber oder seinen Gehilfen während des Workshops angefertigte Foto- oder Video-Aufnahmen von den Teilnehmern dürfen von Manuel Gruber oder den beteiligten Drittfirmen zur Dokumentation der Veranstaltung als auch für Werbezwecke verwendet werden.
5.8. Nutzungsrecht betreffend Fotografien der Teilnehmer
Sämtliche Fotografien die von den Teilnehmern im Zuge der Workshops und Seminare bei Manuel Gruber hergestellt werden dürfen von Manuel Gruber oder dem jeweiligen Gastreferenten zur Dokumentation der Veranstaltung sowie für Werbezwecke verwendet werden. Voraussetzung dafür ist, dass der jeweilige Teilnehmer die Fotografien aus freien Stücken weitergibt – eine Verpflichtung zur Weitergabe der Fotografien besteht nicht. Eine Weitergabe der Fotografien der Teilnehmer durch Manuel Gruber an Dritte ist ausgeschlossen.
5.9. Veröffentlichung von Aufnahmen aus den Personen–Workshops durch die Teilnehmer
Die bei den Seminaren bzw. Workshops entstandenen Aufnahmen von dem Model/den Models dürfen von den Teilnehmern ausschließlich für private nicht kommerzielle Zwecke genutzt werden. Diese Verwendung beinhaltet im Speziellen: die Verwendung auf der eigenen Homepage des Fotografen, künstlerische Ausstellungen, Teilnahme an Fotowettbewerben, die Veröffentlichung auf Fotoseiten im Internet, sowie die Eigenwerbung des Fotografen bzw. Teilnehmers. Voraussetzung dafür ist, dass zwischen Teilnehmer und Model ein Modelrelease abgeschlossen wird. Formularvordrucke dafür werden von Manuel Gruber kostenlos bei den Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.
5.10. Ausschluss eines Teilnehmers von einem Seminar bzw. Workshop
Der jeweilige Vortragende hat das Recht, Teilnehmer die wiederholt und trotz Abmahnung den Seminarbetrieb stören vom Seminar bzw. Workshop auszuschließen. In diesem Fall wird der Seminarbeitrag anteilsmäßig rückerstattet.
5.11. Veranstalter bei Workshop-Reisen
Bei Workshop-Reisen ist der Veranstalter das jeweilige Reisebüro. Manuel Gruber tritt bei diesen Workshops nur als Co-Veranstalter auf. Bei Workshop-Reisen gelten zusätzlich die Allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters.

VI. Recht

6.1.Es gilt das österreichische Recht als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland bzw. Dienstleistungen im Ausland.
6.2.Alle Nebenabsprachen zum Vertrag oder zu diesen allgemeine Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
6.3.Eine etwaige schriftlich vereinbarte Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbeziehungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.